Ars Electronica – Ein Kunstfestival für die Technologien der Zukunft

Das Ars Electronica Festival bringt jedes Jahr Künstler, Medienbegeisterte und Technologie-Fans aus der ganzen Welt im österreichischen Linz zusammen. Dieses Jahr findet das Festival  vom 8. bis 12. September statt.

Das Festival bildet eine der vier Säulen von Ars Electronica, neben dem Prix als Wettbewerb für die kreativsten Köpfe der Szene, dem Center als ganzjährige interaktive Ausstellung und dem Futurelab als Forschungs- und Entwicklungsplattform zur Erarbeitung von Zukunftsszenarien. Alle vier Säulen dienen zur gegenseitigen Inspiration, um kreative und zukunftsweisende Ideen und Erkenntnisse zu gewinnen, welche sowohl für die Medienkunst als auch für die Wissenschaft von hoher Relevanz sind. Das Festival glänzt jedes Jahr mit weltbekannten Teilnehmern aus der Technologie- und Medienbranche, so wurden schon einer der Initiatoren von Linux, die Creative Commons oder auch der Chaos Computer Club mit dem Ars Electronica Prix ausgezeichnet.

Im Vergangenen Jahr fand das Festival unter dem Motto „POST CITY – Lebensräume für das 21. Jahrhundert“ statt. Die Symposien, Ausstellungen, Performances, Interventionen und Konzerte gingen der Frage nach:

Wie werden unsere künftigen Städte wohl beschaffen sein, wenn in den Fabriken mehr Roboter als Menschen arbeiten, alles intelligent miteinander vernetzt ist, die Autos autonom fahren und die Post per Drohne zugestellt wird?

In dem neuen, hochmodernen Deep Space 8K gewährte Mercedes-Benz zum Thema „Future Mobility“ Einblicke in den Entstehungsprozess des Mercedes-Benz F 015 Luxury in Motion. Das autonom fahrende Forschungsfahrzeug steht über mehrere Displays in einem kontinuierlichen Informationsaustausch mit seinen Passagieren und der Außenwelt. Den Passagieren wird unter anderem über Eye-Tracking und Touchbildschirme ermöglicht mit dem Fahrzeug zu interagieren. Dieser digitale Erlebnisraum macht das neue Concept Car, neben einem außergewöhnlichen Automobil, zu einem New Media Art Projekt.

© Ars Electronica: Mercedes-Benz F 015 Luxury in Motion (Nutzung in den Calwer Notizen erlaubt)
© Ars Electronica: Mercedes-Benz F 015 Luxury in Motion (Nutzung in den Calwer Notizen erlaubt)

Das Thema für das diesjährige Festival wird im April auf einer Pressekonferenz in Linz erst noch bekannt gegeben. Falls ihr Interesse an einem Besuch auf der Ars Electronica habt, oder über die New Media Art Szene auf dem Laufenden gehalten werden möchtet, findet ihr dazu alle nötigen Informationen auf der Website der Ars Electronica.

Ein Beitrag von Katrin Mack (MAMM0915)

Quellen / Weiterführende Informationen

Quellen /Bilder

Alle Bilder mit Genehmigung vom Flickr-Auftritt der Ars Electronica verwendet:

Verwandte Beiträge

New Media Art – vereint Medien, Kunst, Technologie und Gesellschaft

Sicherheitshinweis: Bei den Calwer Notizen handelt es sich um ein studentisches Weblog. Falls Ihnen Fehler oder Verstöße auffallen, setzen Sie sich zwecks Behebung bitte mit uns in Verbindung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*