Soziales Netzwerk für Reisebegeisterte

Ihr habt keine Lust auf einen gewöhnlichen Urlaub? Ihr wollt euer Reiseziel durch die Augen der Einheimischen kennenlernen? Dann solltet ihr euch das Startup triper.one anschauen.

12469416_1095923420441260_1038647123353866460_o
Essen wie die Einheimischen mit triper.one |  Copyright Mara Eggenweiler

Das junge Unternehmen ist kein weiteres Reiseportal, sondern das erste deutsche Soziale Netzwerk für Reisende. Triper wurde 2015 in Hamburg gegründet. Das Startup will es Reisebegeisterten aus aller Welt ermöglichen, das Reiseziel neu und anders zu erleben. Über eine Webseite und eine App sollen sich Reisende mit Einheimischen privat vernetzen können. Das Startup will als Plattform fungieren, um sich spontan mit Einheimischen am Reiseziel verabreden zu können. Diese Treffen sollen es den Reisebegeisterten ermöglichen, das Urlaubsziel so authentisch wie möglich zu erleben.

Unkompliziert und kostenfrei

Registrierte Nutzer können aus fünf Kategorien auswählen, wofür sie sich interessieren. Bei gemeinsamen sportlichen, historischen, lukullischen oder künstlerischen Aktivitäten sollen die Reisenden gelebte Gastfreundschaft erfahren. Um ein Treffen vereinbaren zu können, muss der Reisende lediglich sein Alter, die gewünschte Dauer des Treffens sowie die gewünschte Entfernung zum Ziel angeben. Anschließend werden dem Nutzer alle verfügbaren Angebote auf einer Karte angezeigt. Über die Webseite triper.one können Treffen bereits frühzeitig geplant und organisiert werden. Die Gründer von triper wollen durch das Netzwerk dazu beitragen, dass sich das Verständnis unter verschiedenen Völkern und Herkünften verbessert. Ihr Motto lautet „The world is one“ – deshalb haben sie sich auch für die Domain Endung .one entschieden. Die App ist momentan noch in der beta Phase und soll planmäßig im Laufe diesen Jahres gelauncht werden.

Vorstellung eines Gastgebers in Barcelona

Ein Beitrag von Mara Eggenweiler (MAM0914)

Sicherheitshinweis: Bei den Calwer Notizen handelt es sich um ein studentisches Weblog. Falls Ihnen Fehler oder Verstöße auffallen, setzen Sie sich zwecks Behebung bitte mit uns in Verbindung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*